Berechnung Luftbilanz

Werden asbesthaltige Materialien entfernt, muss sicher gestellt werden, dass so wenig Asbestfasern wie möglich freigesetzt werden. Wenn nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Faserfreisetzung bei den vor­gesehenen Arbeiten gering ist, dann müssen die Arbeiten in einer Unterdruckzone durchgeführt werden.

In der Schweiz müssen solche Arbeiten gemäss den Angaben der Richtlinie 6503 „Asbest“ der Eidgenössi­schen Kommission für Arbeitssicherheit EKAS durchgeführt werden.

In Frankreich hat das INSTITUT NATIONAL DE RECHERCHE ET DE SÉCURITÉ INRS Empfehlungen herausgege­ben, wie vorgegangen werden kann, um die Luftbilanz auf einer Sanierungsbaustelle zu berechnen.

Picadus, S. Schneebeli hat auf den Empfehlungen des INRS und den Vorschriften der EKAS aufbauen eine Wegleitung zusammen gestellt, wie die Sanierungszone zu planen und die Luftbilanz zu berechnen ist. Das Dokument versteht sich als Orientierungshilfe für Personen, die im Bereich Asbest arbeiten oder Sanie­rungbaustellen kontrollieren.

Dokument herunterladen.

Picadus, S. Schneebeli, Rue Haldimand 15, 1003 Lausanne, 021 647 91 68, info@picadus.ch